Neue Verwaltung in bestehender Industriehalle

Neue Verwaltung in bestehender Industriehalle

Innerhalb einer bestehenden Industriehalle werden auf ca. 2.400 m² in 2 Geschossen neue Arbeitsplätze geschaffen. Dabei wurde die bestehende Stahlkonstruktion komplett für die neuen Beanspruchungen ertüchtigt. Bis hin zu den Fundamenten der teilweise fußeingespannten Stahlstützen wurde die bestehende Konstruktion statisch untersucht und nachgerechnet. Die 2.400 m² des Obergeschosses befinden sich auf einer vollständig neu eingebauten Stahlbetondecke in Sichtbetonqualität. Diese ruht teilweise auf den neuen Kalksandsteinwänden und teilweise auf den neuen Ortbetonstützen. Die bestehenden Fundamente einschliesslich der Stahlbeton-Bodenplatte wurden rechnerisch erfasst und wo erforderlich ertüchtigt. Die Dachkonstruktion wurde im Inneren des Gebäudes großzügig geöffnet, wodurch ein konstruktiv sehr interressanter Innenhof mit sichbaren alten Fachwerkträgern entstand.