Brücke gegen Hochwasser

Brücke gegen Hochwasser

In Gillersheim gab es oft Hochwasserprobleme. Der Gillersheimer Bach im Bereich der Emil-Koch-Strasse trat über die Ufer und das Wasser überflutete Teile des Ortes. Das neue Brückenbauwerk läßt eine wesentlich größere Durchflussmenge als das alte Bauwerk zu und ermöglicht somit problemlos den erforderlichen Abfluss des Wassers. Schwierige Baugrundverhältnisse erforderten den Einsatz von Spundwänden. Die statisch erforderlichen Profile Larssen 603 wurden als Doppelbohlen mit Schubsicherung ausgeführt. Sie wurden bis auf den anstehenden tragfähigen Bundsandstein eingebracht. Dort sind Spitzendrücke bis zu 15 MN /m² aufnehmbar. Auf diese Spundwände wurde der Spundwandkopfbalken betoniert, der wiederum die schlaff bewehrte Stahlbetonplatte als Brückenüberbau trägt.